Kostenloser Retourversand
Schneller gratis Versand ab 50€
Riesenauswahl an Caps & Jerseys
Hilfe benötigt? Hier geht´s zum Help Center

Miami Marlins Caps

Wer auf Miami Vice und die grellen Farben der 80er Jahre steht, der wird bei Miami Marlins Caps mit dem neuen Teamlogo fündig. Pink und hellblau sind eine perfekte Kombination und stehen sinnbildlich für die bunte Stadt Miami.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 2

Die Miami Marlins sind eines der jüngeren Teams in der MLB Geschichte. Gegründet im Jahre 1993 als Florida Marlins, um Fans aus dem ganzen Bundesstaat zu bündeln, treten Sie seit dem Jahr 2012 unter dem aktuellen Namen Miami Marlins in der National League East an. Der Name Marlins wurde von einem Speerfisch abgeleitet und sollte die Verbundenheit zum Sunshine State Florida und ihrer Natur repräsentieren. 

Trotz der zwar erst im Verhältnis kurzen Teamgeschichte von knapp 30 Jahren, kann man in Miami bereits große Erfolge vorweisen. 4 Jahre nach der Gründung, bestiegen die Marlins den Thron der MLB. Angeführt von Spielern wie Bobby Bonilla und Gary Sheffield schlugen Sie als Underdog Cleveland im alles entscheidenden Game 7 nach 2 Extra Innings mit 3-2 Runs. Ganze 6 Jahre später im Jahr 2003, konnte dieser Coup bei der zweiten World Series Teilnahme wiederholt werden. In einem eigentlich aussichtslosen Unterfangen, schlugen Sie den großen Favoriten, die New York Yankees nach 6 Spielen und sicherten sich somit erneut die Krone.

Dadurch blieben die Marlins bei Ihrer perfekten World Series Bilanz, die Sie sich aktuell nur mit den Toronto Blue Jays teilen. Danach folgte ein tiefes Tal durch das Stadt und Franchise gehen mussten, denn es dauerte 17 Jahre, bis es erneut für eine Postseason Teilnahme reichte.

Die Erfolge wurden allerdings im heutigen Hard Rock Stadium erreicht. Ihr eigener Ballpark, der LoanDepot Park, der erst 2012 bezugsfertig wurde, wartet noch immer auf das Erlebnis World Series. Mit der Entstehung Ihres Ballparks, bekannten Sie sich endgültig zur Stadt Miami. Der neue Spielort im Stadtteil Little Havanna war deutlich zentraler gelegen und das ganze Design, die bunten Farben, die Wände, alles ist eine Hommage an die Stadt Miami.

LoanDepot Park reihte sich in die Riege der zertifizierten umweltfreundlichen Ballparks ein, und war das 6. Stadion mit einem verschiebbaren Dach. Es ist zudem mit einer Kapazität von 37.442 Zuschauern, das drittkleinste Stadion der MLB.

Durch den Umzug ging man die Verpflichtung ein, sich mit Namen und Logo zur Stadt Miami zu bekennen. Aus den Florida Marlins, wurden die heute bekannten Miami Marlins. Das unter anderem sehr bekannte Alternate Logo, bei dem sich der Speerfisch um das F rankt, gibt es zwar heute immer noch oft zu sehen, aber ist nicht mehr offiziell im Spielbetrieb.

Das neue Motiv war ein farbenfrohes großes M, welches aber nur 6 Jahre Bestand hatte, denn bereits im Jahr 2019 veränderten die Marlins Ihr Design erneut. Entstanden ist ein Logo, mit dem Bezug zur Vergangenheit aber auch zur Stadt Miami.  Der Marlin war zurück. In den neuen Teamfarben schwarz, blau und rot springt er nun neben einem Baseball. Abgerundet wird dieses Primary Logo, mit dem darunterstehenden Miami Schriftzug. Seit 2019 wird das Alternate Logo auf den On Field Caps präsentiert.

Der Begriff Marlin ist omnipräsent in der Franchise und prangt auf Brusthöhe auch bei den Jerseys. Durch diese Verbindung zum Schwertfisch, spricht man vom Team oftmals auch als The Fish. Erfolge auf dem Platz blieben eher Mangelware, aber für Furore sorgten Sie in der MLB trotzdem.

Ende 2020 sorgte Miami für ein Novum. Sie verpflichteten mit Kim Ng die erste Frau, die jemals in eine der 4 großen US Ligen eine leitende Position, in dem Fall als General Manager, übernommen hat.

In all den Jahren hat die Franchise aus dem Sunshine State viele talentierte Spieler hervorgebracht. Spieler wie Marcell Ozuna, Giancarlo Stanton, JT. Realmuto und Christian Yelich, wurden im Farm System ausgebildet bestehend aus den Minor League Teams Jacksonville Jumbo Shrimps, Pensacola Blue Wahoos, Beloit Sky Camp und Jupiter Hammerheads ausgebildet. Solche Spieler hervorzubringen, und am besten zu halten, darauf will Miami in Zukunft seinen Erfolg aufbauen.

 

Newsletter abonnieren und 10% sparen:
folge uns: